Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren - Impressum & Datenschutz
OK
Impressum & Datenschutz
Logo Implantat Zentrum Berlin Logo Implantat Zentrum Berlin Logo Implantat Zentrum Berlin
Implantatzentrum Berlin

Lachgassedierung

Lachgassedierung für Erwachsene

Angstfreie Zahnbehandlung mit Lachgas-Sedierung:

Haben Sie auch ein mulmiges Gefühl in der Magengegend wenn der nächste Zahnarzttermin ansteht? Das muss nicht sein! Denn die Zahnklinik Berlin Gropiuspassagen kann Ihnen mit Hilfe der Lachgas-Sedierung helfen, sich trotz Behandlung zu entspannen.

Was ist eigentlich eine Lachgas-Sedierung?

Lachgas-Sedierung ist eine leichte, sichere Art den Patienten ein wenig schläfrig zu machen. Dabei handelt es sich um ein sehr altes Verfahren, welches in Deutschland immer beliebter wird. Das Wort Sedierung stammt aus dem lateinischen "sadare - sich beruhigen".

Das Lachgas (Stickoxydul, N2O) wird im Lachgasgerät mit Sauerstoff vermischt. Mittels einer Nasenmaske, oder auch Lachnase genannt, wird dieses dem Patienten zugeführt. Dabei ist dem Zahnarzt eine individuelle Dosierung möglich. Es ist sogar möglich, das Lachgas mit verschiedenen Gerüchen z. B. mit Minze oder Orange anzureichern.

So verläuft die Behandlung mit der Lachgas-Sedierung:

Der Patient bekommt lediglich eine kleine Nasenmaske aufgesetzt. Über diese Maske wird das Stickoxydul-Sauerstoff-Gemisch eingeatmet sowie abgeatmete Lust wieder abgesaugt. Dabei ist der Patient normal ansprechbar. Er beruhigt und entspannt sich. Es hemmt das Angst- und das Schmerzgefühl.

Ein weiterer Vorteil: Direkt nach der Behandlung ist der Patient wieder voll verkehrstüchtig.

Wichtig noch vor der Lachgasbehandlung ist:

  • etwa 2 Stunden zuvor nicht essen oder trinken
  • Informieren Sie uns über alle Medikamente die Sie einnehmen
  • Bitte suchen Sie vor Behandlungsbeginn noch einmal die Toilette auf

Klare Vorteile der Lachgas-Sedierung sind:

  • es handelt sich um ein häufig empfohlenes und sicheres Verfahren
  • Komplikationen oder Nachwirkungen sind nicht bekannt
  • eine Überdosierung ist durch die individuelle Dosierung ausgeschlossen
  • es ist kein Anästhesist dabei notwendig
  • das Schmerzempfinden reduziert sich
  • es fördert eine angstfreie und entspannte Behandlung
  • das Zeitgefühl verkürzt sich
  • es ist für kürzere als auch für längere Behandlungen geeignet
  • der Patient ist während der Behandlung bei Bewusstsein und ansprechbar
  • es ist auch ideal für Patienten mit störendem Würge- und/oder Schluckreflex

Das Beste ist...
es ist für Kinder und für Erwachsene jeden Alters geeignet!

Damit Sie über Ihre nächste Zahnbehandlung LACHEN können!

Wir danken für die Bereitstellung der Bilder der Firma: Lachgasgeräte TLS med-sedation GmbH
Lachgasgeräte TLS med-sedation GmbH